Seite auswählen

No maternity traffic

No maternity traffic („Kein Handel mit Mutterschaft“) ist eine Initiative, gegründet von der Internationalen Vereinigung für die Abschaffung der Leihmutterschaft („International Union for the Abolition of Surrogacy“). Sie ruft die Mitglieder des Europarats auf, die Leihmutterschaft abzuschaffen und so bald wie möglich ein wirksames Verbot geltend zu machen.

Die Internationale Vereinigung für die Abschaffung der Leihmutterschaft engagiert sich mit allen möglichen Rechtsmitteln für die Durchsetzung eines internationalen Verbots der Kommerzialisierung des Körpers, insbesondere das der Leihmutterschaft.

Die Vereinigung wurde von nationalen und europäischen Organisationen gegründet, die für den Respekt von Kindheit, Frauen, Würde und Menschenrechte einstehen. Dazu gehören neben der Lebenskonferenz auch European Center for Law & Justice, l’Appel des Professionnels de l’Enfance, Alliance VITA, FAFCE, La Manif Pour Tous, l’Agence Européenne des Adoptés, Care for Europe, European Dignity Watch, Fondazione Novae Terrae…

Aktuell